„CSD Mülheim“: #WahlFamilie lädt zum Grillabend

Das together mülheim feiert den Jahrestag der Aufstände von LSBT* für Gleichberechtigung mit einem Grillabend für alle Menschen. Auch das Rathaus der Stadt Mülheim Ruhr wird im Gedenken an den Tag am 28.6. die Regenbogenflagge hissen.

 

 

Erneut feiert das together mülheim den Jahrestag der Bürgerrechtsbewegung für Lesben, Schwule und Trans* (LSBT*). Der Treff in der Teinerstrasse ist am Mittwoch, den 28. Juni, für alle Menschen geöffnet. Während des Grillabends wird ein kleines Rahmenprogramm unterhalten, in dessen Zentrum die diesjährige CSD-Kampagne des togethers steht. Unter dem Titel #WahlFamilie sind Menschen aufgefordert darüber nachzudenken, was sie mit dem Begriff „Familie“ verbinden. Durch Stimmzettel können dann eigene Wunschfamilien gewählt oder zusammengestellt werden: wer gehört dazu und was?

Im Zuge dessen sind bereits einige Videos entstanden, in denen eigene (Wunsch-)Formen des Zusammenlebens dargelegt werden, die Raum für Forderungen geben, um diese Formen für Menschen in der Zukunft problemlos möglich zu machen. Die Video-kampagne soll noch weiter getragen werden, um zur Bundestagswahl ihr virales Potenzial zu entfalten.

 

Der Grillabend beginnt um 16 Uhr und geht bis in die Nacht hinein. Alle Menschen und ganz besonders ehemalige Besuchende der together Treffs sind willkommen.

 

Die Bewegung für Gleichberechtigung von Lesbischen, Schulen, Bisexuellen und Trans* begann am 28. Juni 1969 mit den Aufständen, nach einer Razzia, im Stonewall Inn, einer einschlägigen Bar in New York. Das Stonewall Inn befand sich in der Christopher Street, woran heute in vielen Städten durch die CSD-Demonstrationen erinnert wird. Außer in Mülheim an der Ruhr, war das together bereits präsent bei den CSDs in Düsseldorf und Bielefeld und wird bei den CSDs in Duisburg, Essen und  Mönchengladbach aktiv sein.